• Marketing- und Sales-Funnel werden komplexer, aber auch besser für alle Beteiligten 20. September 2015
    Ein gut geplanter Marketing- und Sales-Funnel ist das Fundament der erfolgreichen Neukundengewinnung über das Internet. Wenn Sie ein wenig Erfahrung haben und sich schon einmal eine E-Mail-Einsammelseite aufgebaut haben, dann haben Sie den ersten Schritt in die richtige Richtung bereits gemacht. Leider kommt nun die schlechte Nachricht: Einfache 3 bis 7 E-Ma […]
    Daniel Dirks
  • Landing Page erstellen – eine einfache Sache mit der richtigen Software 4. Januar 2015
    Wollen Sie eine Landing Page erstellen, z.B. zum Sammeln von Interessenten-Leads oder direkt zum Verkaufen, dann haben Sie eine Fülle von Möglichkeiten. Die einfachste davon ist einen Webdesigner zu beauftragen, einen Betrag von 500,- € bis 1.500,- € dafür zu bezahlen und sich nicht um die Software zu kümmern. Eine andere Option ist den Umgang... […]
    Daniel Dirks
  • Ist Affiliate-Marketing die beste Quelle für Neukunden? 27. Dezember 2014
    Für mich als Produktgeber (Vendor) ist Affiliate-Marketing seit 2007 die wichtigste Quelle für Neukunden. Affiliate-Marketing ist einfach umzusetzen, günstig und unglaublich effektiv. Die Internet-Business-Minimallösung - mit extrem hohen Chancen auf Profit - sieht folgendermaßen aus ... […]
    Daniel Dirks
  • [entspannt] Freiheit durch Internet Marketing 4. April 2017
    Freiheit durch Internet Marketing! (Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=qGWMjis8LT4} Internet Marketing ermöglicht dir in Freiheit zu leben und das Arbeiten vom Büro zu entkoppeln. So wie ich jetzt hier in Thailand auf der Insel Koh Samui bin – währenddessen meine Anzeigen laufen – somit Besucher auf meine Website kommen, sich dort mit der E-M […]
    David Seffer
  • Online Marketing – der beste Job der Welt! 2. März 2017
    Warum ist Online Marketing der beste Job der Welt? Online Marketing hat viele Vorteile! Ich befinde mich mit meinem Freund und Geschäftspartner Wolfram Andes hier auf der wunderschönen Insel Koh Samui in Thailand. Stell dir vor dir bereist die Welt und verdienst Geld, währenddessen du es machst. Die meisten Menschen machen Urlaub, um Geld auszugeben. Ich mac […]
    David Seffer
  • 3 Sofort-Tipps: 10.000 Euro im Internet verdienen mit digitalen Produkten 1. Juli 2016
      Schau dir das Video hier auf der Seite an oder klicke hier zu YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=Uz7Rge0ctUY  Ich möchte dir aus meinen eigenen Erfahrungen einige Tipps geben. Das was bei mir gut funktioniert hat – und ich geh davon aus, dass es bei dir auch gut funktioniert, wenn du es so umsetzt. Die Situation Wie war meine Ausgangssituation? Ich b […]
    David Seffer
  • Der beste Domain-Host, den ich kenne 19. April 2016
    Ich habe in den letzten Jahren wahrscheinlich Dutzende Domain-Hosts getestet, darunter sowohl deutschsprachige als auch internationale. Vor kurzem habe ich nun einen Anbieter entdeckt, der meiner Meinung nach die Konkurrenz in Sachen Preis/Leistung um Längen schlägt: Hover.com Hover.com ist günstiger als die meisten Konkurrenten – Sie können dort eine Domain […]
    Heiko Häusler
  • Senkrechtstarter #030 Daniel Schäfer – Survival-Training für Unternehmer 28. Januar 2016
    Heute spreche ich mit einem weiteren IMK-Speaker: Daniel Schäfer. Thema unseres Gesprächs ist vor allem der ungewöhnliche Vortrag, den Herr Schäfer auf dem IMK präsentieren wird: Es geht um Deutschlands erstes Survival-Camp für Unternehmer, in dem die Teilnehmer lernen, wie Sie mit Krisen umgehen. Besonders interessant finde ich, wie das Thema Survival auf d […]
    Heiko Häusler
  • Senkrechtstarter #029 Alex Fischer 21. Januar 2016
    Heute bitte ich einen weiteren IMK-Speaker zum Gespräch: Alex Fischer. Alex hat sein Geld in der Immobilien-Branche gemacht und mehr oder weniger nebenbei entdeckt, wie er die Prozesse in seinem Business zu fast 100% automatisieren kann. Sein gesammeltes Wissen stellt er über seine Plattform  zur Verfügung. Wir sprechen über die verschiedensten Themen. Sehr […]
    Heiko Häusler
http://www.hotfrog.de http://www.pixel-partisan.de http://www.d-linkliste.de http://www.inetlinks.de http://www.allesklar.de http://www.simco2.de http://www.bellnet.de http://www.finde-einen-partner.eu http://www.de-linkliste.de http://www.suchnase.de http://www.die-kraehe.de http://www.123-finder.de http://www.suchefix.de http://link-katalog.com http://www.katalogfuchs.de http://www.mazpat.de http://www.bambooh-webkatalog.de

BL

http://www.hotfrog.de http://www.pixel-partisan.de http://www.d-linkliste.de http://www.inetlinks.de http://www.allesklar.de http://www.simco2.de http://www.bellnet.de http://www.finde-einen-partner.eu http://www.de-linkliste.de http://www.suchnase.de http://www.die-kraehe.de http://www.123-finder.de http://www.suchefix.de http://link-katalog.com http://www.katalogfuchs.de http://www.mazpat.de http://www.bambooh-webkatalog.de

BL

http://www.hotfrog.de
http://www.pixel-partisan.de
http://www.d-linkliste.de
http://www.inetlinks.de
http://www.allesklar.de
http://www.simco2.de
http://www.bellnet.de
http://www.finde-einen-partner.eu
http://www.de-linkliste.de
http://www.suchnase.de
http://www.die-kraehe.de
http://www.123-finder.de
http://www.suchefix.de
http://link-katalog.com
http://www.katalogfuchs.de
http://www.mazpat.de
http://www.bambooh-webkatalog.de

http://www.uid-nummer-uberprufen.at

traffic

Tipps für eine Fallstudie, die statt wie üblich tödliche Langeweile neue Kunden bringt

Wie Sie Ihre optimale Nische zum Geld im Internet verdienen finden:

http://www.pfiedlermarketing.biz/nischenmarketing

Wenn Sie Hilfe beim Erstellen eine professionellen Webseite benötigen:

 http://www.pfiedlermarketing.biz/einfach-webseiten-erstellen

Wenn Sie Ihre Werbung auf eine höhere Stufe bringen und dafür eine Video Splash  Seite erstellen wollen:

http://www.pfiedlermarketing.biz/video-splash

 

Was ist eine Fallstudie

http://de.wikihow.com/Eine-Fallstudie-schreiben

Wissenschaftliche Fallstudien stehen im Ruf, knochentrocken und langweilig zu sein. Andere ‚Case Studies‘, hochgestochen formuliert, dienen nur dem Ziel, ein Unternehmen, ein Produkt oder Dienstleistungsangebot in den Himmel zu loben.

Es geht auch anders!

Fallstudien spielen heute im, von Social Media geprägten, online Marketing,  eine immer wichtigere Rolle! Genau genommen sind Fallstudien in der Gestalt von Info Produkt Quickies   die überzeugendste und wirkungsvollste Inhalt Marketing Taktik, die Sie heute einsetzen können.

Eine gute, einfache und verständliche Fallstudie, verpackt als kostenloses oder kostengünstiges Informationsprodukt, ist ein bewährtes, subtiles, verführerisches  Mittel, um Ihre Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten!

Sie erzählt darin die Geschichte eines Problems, das Sie hatten (und Ihre Kunden immer noch haben) und was Sie getan haben, um es für sich zu lösen. Das untermauern Sie mit Statistiken, Bilder, Videos und Zitaten zufriedener Kunden.

Einfach und klar umgesetzt wird Ihnen diese Strategie eine Menge neuer Kunden in Ihren Verkaufstrichter führen.

Speziell für kleine Nischen Blogger ist es an der Zeit, von herkömmlichem, langweiligem Artikelmarketing auf attraktive Fallstudien umzusatteln, die Interesse bei ihrem Publikum wecken, weiter empfohlen werden und so einen regen Zustrom neuer Kunden erzeugen.

Hier sind fünf Tipps, wie Sie attraktive Fallstudien für Ihr Publikum erstellen, die sich von den üblichen Publikationen Ihrer Konkurrenten abheben:

1. Bauen Sie Spannung auf

Stellen Sie sich vor, Alfred Hitchcock hätte in “Psycho“ bereits zu Beginn verraten, wer der Mörder ist:

Attraktive Fallstudie

Die Dusch Szene – YouTube Link

Dann wäre dieser Film wohl nie so berühmt geworden, oder?

Geschichten erregen unsere Aufmerksamkeit und machen uns neugierig. Das müssen auch Fallstudien können. Nur Zahlen mit trocken Erläuterungen bringen nicht mehr als ein „Na und?“ von ihren Lesern.

Wer, Wo, Wann, Was und Warum? Die Geschichten dazu erzeugen Spannung  und führen zum Höhepunkt … machen den Nutzen für ihre Leser besser verständlich und leichter nachvollziehbar.

Eine Fallstudie braucht einen starken Titel (Schlagzeile), der zum Lesen des ersten Ansatzes verführt, der dann neugierig auf den weiteren Inhalt macht. Der Absatz am Schluss fasst dann das Wesentliche zusammen – das, woran sich ein Leser auch später noch erinnern soll.

Fallstudien helfen Ihnen, eine persönliche Verbindung zu Ihren Lesern (potentiellen Kunden) aufzubauen.

2. Was hab ich davon? Was bringt mir diese Fallstudie?

Die Strategie, die einer erfolgreichen Fallstudie zu Grunde liegt:

  • Sie erzählen Ihre Erfolgsgeschichte…
  • bauen Ihr Produkt als das Non plus Ultra zur Lösung eines bestimmten Problems auf…
  • in Wirklichkeit aber dreht sich  alles nur um Ihre Leser – Ihre potentiellen Kunden!

Ihr Fokus liegt darauf, Ihr Publikum in Ihr Geheimnis (Ihre Entdeckung) einzuweihen, damit es daraus denselben Nutzen (Profit) ziehen kann, den Sie ihn Ihrer Geschichte beschreiben.

Vermeiden Sie es, sich großspurig als den „Größten“ aufzuspielen. Besser, Sie konzentrieren sich auf die Darstellung des Problems, damit Ihre Leser auch wirklich genau verstehen, worum es geht und zeigen Ihnen dann das positive Ergebnis.

Indem Sie Ihre Kunden in den Mittelpunkt stellen, wird  Ihre Fallstudie statt einer “Selbstbeweihräucherung” zu einem authentischen Stück Wissen, das Ihren Lesern bei der Lösung eines Problems hilft!

Attraktive Fallstudien gehen vom Standpunkt des Kunden aus, für den sie verfasst wurden! Sie handeln weniger vom Produkt, sondern mehr von dem Problem, das der Kunde gelöst haben möchte. Effektive Fallstudien beschreiben sehr spezifisch, wie es gelöst wurde, inklusive der messbaren Verbesserungen und einer Demonstration des Erfolgs.

3. Testimonials (Empfehlungen)

Empfehlungen zufriedener Kunden haben ein besonderes Gewicht! Sie bestätigen die Aussagen in der Fallstudie und verleihen ihr so zusätzliche Glaubwürdigkeit. Sie sind ein starkes Zeugnis, weil sie aus der Sicht eines Kunden bestätigen, was damit erreicht werden kann und warum das Resultat so nützlich und hilfreich für ihn war.

Aber Achtung! Ihre Kunden sind nicht dumm. Schreiben Sie Ihre Testimonials selbst oder übertragen diesen Job einem Texter etc., so klingt das garantiert unecht. Getürkte Empfehlungen sind unwirksam und dumm.

Der beste Quelle für echte, glaubwürdige Testimonials sind Empfehlungen zufriedener Kunden auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Google plus etc.

4. Nutzen Sie Bilddarstellungen

Öfter als uns lieb ist, treffen wir im Web auf massive “Voll-Text-Seiten”, inhaltlich und technisch in Ordnung, aber mühsam und zäh zu lesen. Für diese Seiten wird es schwer, Freunde (regelmäßige Leser) zu gewinnen, speziell auf Social Media Plattformen wie Facebook etc.

Eine visuelle Auflockerung der Text Informationen dagegen kann helfen, ein unansehnliches Stück Inhalt in ein ästhetisch gefälliges zu verwandeln, das seine Leser so in den Bann zu ziehen versteht, dass sich diese auch noch viel später an die Botschaft erinnern und sie auch weiter empfehlen werden.

Es gibt heute eine Vielzahl von Möglichkeiten, eine Fallstudie auch optisch attraktiv aufzubereiten, einschließlich…

Screenshots
Charts und Grafiken
Produktabbildungen, eBook Cover  etc.
Fotos
Bilder

Und eine ganze Reihe von Quellen für kostenlose Bilder von Top Fotografen sowie  gratis Software Programmen für professionelle Infografiken (dieselben die auch teure Webdesigner verwenden).

Visuelle Bildelemente dienen dazu, Aufmerksamkeit zu erzeugen, eine Textbotschaft optisch zu unterstützen, Absätze kenntlich zu machen, den Text aufzulockern und ihn leichter verdaulich zu machen.

Und sie spielen eine entscheidende Rolle als das Material, mit dem Sie Ihre Fallstudie in den Social Medias promoten.

5. Verbreiten Sie keine Lügen

Vertrauen macht eine Fallstudie erst glaubwürdig und aussagekräftig. Um aber Vertrauen aufzubauen, muss Ihr Stück Inhalt laut und deutlich signalisieren „Ehrlich“!

Kein allgemeines Bla Bla, sondern richtige Fakten und Zahlen. Echte Namen und aktuelle Produktabbildungen. Attraktive, relevante Texte, die sich von den faden, häufig blasierten Fallstudien der „Experten“ in Ihrer Nische wohltuend unterscheiden.

Haben Sie etwas Tolles erreicht – zeigen Sie es laut und deutlich vor! So ein Blick hinter die Kulissen einer Erfolgsgeschichte ist aufregender und verführerischer als alles andere.

Mit diesen fünf Techniken sollten Sie, besser vorbereitet, die Fallstudien verfassen können, die potentielle Kunden in Ihr Geschäft führen, in Kunden verwandeln und auf Facebook, Google+ usw. weiter empfohlen werden.

Der Inhalt mag zwar etwas mehr Aufwand erfordern, wird Sie aber schneller an Ihr Marketing Ziel bringen.

Wie Sie Ihre optimale Nische zum Geld im Internet verdienen finden:

http://www.pfiedlermarketing.biz/nischenmarketing

Wenn Sie Hilfe beim Erstellen eine professionellen Webseite benötigen:

 http://www.pfiedlermarketing.biz/einfach-webseiten-erstellen

Wenn Sie Ihre Werbung auf eine höhere Stufe bringen und dafür eine Video Splash  Seite erstellen wollen:

http://www.pfiedlermarketing.biz/video-splash


Was ist Google+ und wie funktioniert es?

Eine ausgezeichnete Anleitung für die Anwendung von Google+  http://www.pfiedlermarketing.biz/t5us

Google+1 ist eine Innovation von Google, die Website Kontent und Empfehlungen über Gmail bzw. Gtalk Chat Listen, Google Kontakte, Google+ und andere soziale Plattformen mitteilt.

Es bündelt Content und Suchergebnisse, um Ihnen die relevantesten Webseiten aufgrund von Empfehlungen über +1 von Ihren Kontakten zu liefern.

Es kann mit seinem Vorgänger verglichen werden – Google Buzz. Aber im Gegensatz zu diesem beginnt +1 keine Unterhaltungen und Diskussionen über den Content, sondern empfiehlt lediglich und ermuntert, bestimmte Websites oder Webpages zu besuchen.

Die +1 Funktion ist zu vergleichen mit Facebooks “Like/Gefällt mir” oder Digg’s “Digg It” Button. Dadurch sehen Ihre Google social connections nicht nur Ihre Online-Aktivitäten und Favoriten, sondern der Content zeigt auch an, wie viele Leute “+1” geklickt haben, was hilfreich ist, um Suchresultate zu sieben, indem man die populärsten Seiten mit den meisten +1 erkennt.

Google+1 ist auch eine Möglichkeit, Ihren Kontakten zu zeigen, was Sie mögen, das Sie im Internet gesehen haben, und zu empfehlen, das auch zu besuchen.

Eine Website, ein Artikel, eine Information und sogar Anzeigen und Google Suchergebnisse können ein +1 bekommen.

Um +1 Content zu bekommen, benötigen Sie zuerst einen Google Account. Wann immer ein Content, eine Werbung oder eine Website einen +1 Button hat, sind Sie in der Lage, dies Ihren Google Kontakten zu empfehlen, indem Sie darauf klicken.

Dadurch dass Googles+1 spezielle Anzeigen oder Suchergebnisse empfehlen kann, unterscheidet es sich grundlegend von anderen Social Bookmarking und Website Recommendation Plattformen. Die Vorteile dieses Features werden in den nächsten Kapiteln diskutiert.

Die Anzahl der erhaltenen +1 kann auch das Ranking einer Website erhöhen in Ergänzung zur Relevanz des Suchbegriffes eines Users.

Dieses Feature ist auch eine Möglichkeit für Google, auf Website- und Themensuchen zu reagieren, indem die Websites, die Ihr Kontakt gesehen hat, vor anderen Websites des gleichen Themas präsentiert werden.

Content, den Sie mit +1 bewertet haben, wird den Mitgliedern Ihres sozialen Netzwerks sichtbar sein, sobald diese sich in ihren eigenen Google Account eingeloggt haben. Sie haben Zugang zu Ihrer +1 Liste durch Ihr Profil, Ihren Activity Stream und den +1 Tab auf Google+ oder wenn sie relevante Google Suchanfragen machen.

Die Google Suchresultate können auch die Anzahl der User zeigen, die eine Website oder Anzeige mit +1 honoriert haben. Je nachdem, welche Sicherheitseinstellungen ein User vorgenommen hat, sind gegebenenfalls auch die Namen und Thumbnail Fotos derjenigen sichtbar, die +1 angeklickt haben, falls sie sich in Ihrem sozialen Netzwerk befinden.

Google hat unlängst HTML/CSS Codes veröffentlicht, die Webseitenbesitzern, Programmierern und Designern erlauben, den weißen +1 Button auf ihren Seiten zu installieren.

Sobald der Button angeklickt wird, wird er blau und Websitelink und Snippet werden automatisch auf Ihrem Google Stream gepostet. Add-ons für Webbrowser wie Firefox und Chrome stehen zur Verfügung, um die Handhabung so angenehm wie möglich zu machen.

Im Einklang mit Googles ebenso einfacher wie effektiver Philosophie arbeitet die +1 Funktion still, aber wirkungsvoll daran, die Popularität einer Website aufgrund von Empfehlungen aus den sozialen Kontakten zu bilden.

Obwohl Websites erst anfangen, auf den +1 Zug aufzuspringen, werden die Vorteile langsam, aber sicher immer offensichtlicher und werden es in Zukunft für noch mehr Websites sein.

Traffic-wave

Eine ausgezeichnete Anleitung für die Anwendung von Google+  http://www.pfiedlermarketing.biz/t5us


Wie aktualisieren Sie Ihre ‚immergrünen‘ Inhalte

Wie aktualisieren Sie Ihre ‚immergrünen‘ Inhalte, um wieder neue Besucher anzuziehen?

Werfen Sie einen Blick auf ihr Blog und überlegen sich, wie viele der Beiträge etc., die dort stehen, zeitloser Inhalt sind. Diese Evergreen Informationen haben kein Ablaufdatum, sondern sind attraktiver, packender Inhalt, der für Leser auch nach einem Jahr noch genauso nützlich und interessant ist, wie am ersten Tag seiner Veröffentlichung.

Diese Blog Posts können Ihnen immer noch organischen Traffic von Google Suchergebnissen und von Leuten bringen, die sich in Ihrem Archiv umsehen; sie sind also nicht ganz nutzlos. Allerdings, nach einem oder zwei Jahren, wird  kaum einer dieser Beiträge mehr das Tageslicht sehen. Das ist ein Problem, denn schließlich haben Sie in jedes einzelne Stück Zeit und Arbeit (oder Geld) investiert.

Daher die Frage: Recyceln Sie bereits Ihre alten Inhalte, damit diese im attraktiven neuen Kleid wieder neue Leser anziehen und zusätzliches Geld für Sie verdienen können?

Tatsache ist, dass nicht nur viele Einsteiger in ein Internet Geschäft, lokale Geschäftsleute, MLMer etc. ihr Blog aufgaben, sondern auch große Unternehmen eine Reihe ihrer Blogs stilllegt, weil ihnen der Druck zu groß wird, diesen „künstlichen Container“ Blog regelmäßig mit immer neuen Inhalten füllen zu müssen.

Es stimmt natürlich, dass laufend neue Content Ideen finden und umsetzen einiges an Zeit, Arbeit und Geduld erfordert – da herrscht ein harter Wettbewerb! Um zu bestehen, werden Sie umdenken müssen.

 Cleverer, nicht mehr arbeiten!

 Recyceln Sie vorhandene Evergreen Inhalte.

Einige Unternehmen fangen schon an mit dem recyceln vorhandener Evergreens. Sie schreiben alte Artikel um, die sie auf Social Media Plattformen wie neue Inhalte veröffentlichen und promoten. Sie erhalten damit viele neue Besucher und kaum einer hat ein Problem mit diesen alten, neu aufbereiteten Informationen.

Durchsuchen Sie regelmäßig Ihre Archive und schreiben alte Beiträge um oder aktualisieren sie.

In der online Welt der Informationen sind neue Artikel in, alte vergessen und out! Lassen Sie Ihre Beiträge nicht einfach in Ihren Archiven verschwinden. Geschichten wiederholen sich und alte Themen werden immer wieder neu entdeckt. Statt lange vergessene Inhalte einfach aufzugeben, hauchen Sie Ihnen wieder neues Leben ein.

Stellen  Sie Ihre alten Posts, Tutorials, die “Wie geht das” Anleitungen, online Kurse, Workshops und andere zeitlose Inhalte zusammen und aktualisieren einen nach dem anderen zu einem heute relevanten Stück Information.

Neue Fakten, Ideen, Informationen etc. helfen Ihnen, bessere, aktuelle Blog Artikel daraus zu erstellen. Manchmal reicht es auch schon, einen alten Beitrag mit News zu aktualisieren. Die zeitlose Substanz ist vorhanden, Sie ergänzen sie um neue Informationen zu Dingen, die heute für Leute wichtig sind.

 Verpacken Sie Ihre alten Inhalte neu

 1. Newsletter

Suchen Sie gute alte, zeitlose Artikel zu ausgewählten Themen zusammen, reichern sie mit aktuellen Informationen an, geben Ihren Ausblick auf die zukünftige Entwicklung und verschicken sie an Ihre Abonnenten. Das ist ein Service, den diese Leute zu schätzen wissen – der Ihren Ruf als Experten festigt.

2. Infographics und Bilder

In der Welt von heute, in der sich fast alles auf Social Media Plattformen abspielt, ist es notwendig, Inhalte zu produzieren, die sowohl schnell und simpel zu erfassen als auch leicht mit anderen zu teilen sind.

Infografiken und Bilder sind ideale Instrumente zur visuellen Umsetzung von Konzepten… mit Templates aus diesen kostenlosen Software Programmen erstellen Sie Ihre Infographics auch selbst  ohne Design Fähigkeiten.

Schlagzeilen alter Blog Beträge, Artikel etc. zu Bildern zu verarbeiten, ist eine clevere, simple  Strategie, um diese Botschaften auf Social Media Plattformen wie Facebook, Google+ Pinterest, Flickr etc. zu verbreiten und neue Besucher anzuziehen. Die Leute dort lieben Bilder und teilen sie gerne.

3. Präsentationen und Slideshows

Heute finden Sie immer häufiger Präsentationen (Slideshows) statt (oder zusätzlich zu) traditionellen Blog Posts auf Document Sharing Seiten.  Ein prima Weg, um aktualisierte Inhalte in neuer Form zu veröffentlichen.

 4. eBooks

Eine der simpelsten Methoden – kostenlos und schnell – um alte Inhalte zu recyceln und neu verpackt zu vermarkten ist alte Beiträge, Tutorials  etc. zu einem eBook zusammen zu stellen. Noch einfacher ist es, wenn Sie ein vorhandenes altes Evergreen-Inhalt-eBook mit neuen Informationen, Links zu neuen Quellen, Videos, Infographics, Bildern etc. aktualisieren und als

„Neue, erweiterte Ausgabe 2015“ herausbringen. Das wiederholen Sie  2016, 2017 usw.

5. Videos

Immer mehr Blog Posts tauchen auch als Videos auf YouTube auf, häufig als Tutorial oder Slideshow Videos. Egal welche Form, es ist eine wirkungsvolle Strategie, um Ihren Punkt bei dem Teil Ihres Publikum rüber zu bringen, der bewegten Inhalt schätzt – eine neue demographische Zielgruppe

Videos sind heute schnell und einfach zu produzieren und über Google+ direkt in Ihre Keyword optimierten YouTube Channels einzustellen  – Google Social SEO 2015!

6. Listen

Listen zu erstellen, wie z.B. Geheimnisse effektiven Webdesigns, ist eine der einfachsten und effizientesten Strategien, um neu aufbereitete, alte Inhalte zu promoten und neue Besucher zu gewinnen. Kompakt formatierte, schnell scannbare  aktuelle Informationen, nach denen diese Leute suchen.

Fokus auf zeitlose Inhalte

Wann immer Sie ein neues Stück Inhalt produzieren, überlegen Sie sich, ist dieser Beitrag zeitlos? Ist diese Information auch noch in einem Monat oder einem Jahr relevant?

Aktuelle Fakten und Informationen sind normalerweise kurzlebig, beschreiben etwas, was genau passiert und jetzt von Bedeutung ist. Um Ihre Publikationen zeitloser zu gestalten und sich vom Umfeld abzuheben, überlegen Sie sich wie Sie diese veredeln, wertvoller machen können:

  • Geben Sie Insider Wissen weiter.
  • Konzentrieren Sie sich mehr auf die Bedeutung (Auswirkung, Nutzen) von etwas, statt auf das Geschehen.
  • Sagen Sie Ihre Meinung
  • Bringen Sie Beispiele aus der Praxis
  • Erzählen Sie eine Geschichte
  • Zeichnen Sie ein größeres Bild
  • Zeigen Sie Zusammenhänge auf
  • Stellen Sie Links zu Seiten mit Autorität auf diesem Gebiet inklusive einer Zusammenfassung der Inhalte ein
  • Erklären Sie Ihren Lesern, warum diese Informationen wichtig für sie sind, was sie davon profitieren können.
  • Egal bei welchem Thema, in welcher Nische, ob online oder offline Geschäft, diese Strategie:
  • Wie machen Sie recycelte Inhalte am schnellsten zu Geld?
  • Je mehr unterschiedliche Dinge Sie posten, desto mehr Leute, die Ihre erste Post nicht gesehen haben, damit werden Sie erreichen – zusätzliche Leute, die Ihre Inhalte weiterverbreiten.
  • Sie brauchen keine Bedenken zu haben, Ihre recycelten alten Inhalte auf Social Media Plattformen neu zu veröffentlichen. Promoten Sie nicht nur den einen neuen Artikel, sondern publizieren ihn zusätzlich auch mit unterschiedlichen Schlagzeilen, verschiedenen visuellen Elementen etc.
  • Promoten Sie Ihre aktualisierten Inhalte auf Social Media Plattformen .

Es ist der Wert dieser zusätzlichen Dinge für Ihr Publikum, mit denen sich Ihr Beitrag von der Masse abhebt und ihn zeitlos macht, sodass diese Leute  auch noch in der Zukunft davon profitieren können!

Promoten Sie Ihre aktualisierten Inhalte auf Social Media Plattformen

Sie brauchen keine Bedenken zu haben, Ihre recycelten alten Inhalte  auf Social Media Plattformen neu zu veröffentlichen. Promoten Sie nicht nur den neuen Artikel, sondern publizieren ihn zusätzlich auch mit unterschiedlichen Schlagzeilen, verschiedenen visuellen Elementen etc. auf Facebook etc.

Je mehr unterschiedliche Dinge Sie posten, desto mehr Leute, die Ihre erste Post nicht gesehen haben, damit werden Sie erreichen – zusätzliche Leute, die Ihre Inhalte weiterverbreiten.

Wie machen Sie Ihre recycelten Inhalte am Schnellsten zu Geld?

Egal bei welchem Thema, in welcher Nische, ob online oder offline Geschäft, diese Strategie:

Neue ‚alte‘ Probleme -> neuen ‚alten‘ Problemösungen

funktioniert immer!


Wie kann man Google SEO mit Social Media beeinflussen?

Auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung hat sich in den vergangen Jahren ja einiges getan.

Hummingbird Algorithmus Update oder LSI – künstliche Intelligenz um den gesamten Inhalt einer Internetpräsenz zu bewerten und so die Relevanz der einzelnen Seiten (Blog Beiträge) zueinander und für das gesamte Thema einer Seite besser einschätzen zu können.

Die Frage, wie sich Social Media auf Google SEO auswirken, ist damit aber noch nicht beantwortet. Sie werden auch keine eindeutige Antwort darauf finden. Im Gegenteil, es gibt eine Menge Verwirrung und unterschiedliche Meinungen anerkannter SEO Experten zum Thema ‚Social Signals‘ als Faktor im Google Ranking Algorithmus.

Der Hauptgrund dafür liegt wohl in diesen 2 Videos von Google’s Matt Cutts:

Im Dezember 2010 veröffentlichte Matt Cutts ein Video, in dem er ganz klar festhält, dass Google Social Signals in seinem Ranking Algorithmus berücksichtiget:

Dann, im Januar 2014, folgte jedoch ein weiteres Video, in dem er offensichtlich die gegenteilige Ansicht kundtut.

Falls Sie sich mit diesem Thema näher beschäftigen und Ihre eigene Meinung dazu bilden möchten, ist dieser Beitrag hier vielleicht ein passender Ausganspunkt.

Ansonsten empfehle ich das Problem so zu behandeln: „Alles funktioniert besser, wenn sie es simpel statt komplizieret angehen“.

1. Google + tut eine Menge, um Ihnen bei Ihrem Inhalt Marketing im SEO Spiel zu helfen.

Nutzen Sie das. Vergessen Sie nicht, für Google als die Nr. 1 Suchmaschinen macht es doch Sinn, Ihr Social Marketing in ihre Suchmaschine zu integrieren, meinen Sie nicht auch?

So profitieren Sie von Google Social SEO 2015

2. Markenbekanntheit, Autorität bei bestimmten Produktkategorien (Nischen) und aktueller, relevanter Inhalt sind nur einige der vielen Kriterien im Google Algorithmus, die Ranking beeinflussen.

Ein simples Beispiel:

Hätten Sie das Budget, um eine Serie von TV Werbespots zu schalten, die Ihr neues „Super Produkt XYZ“ promoten, so würden eine Menge Leute Ihren Firmennamen + „super produkt xyz“ googeln.

Das wiederum würde Google veranlassen, sich ein Bild von Ihrem Firmennamen in Verbindung mit dem neuen „super produkt xyz“ zu machen, wodurch Sie leichter zu einem Ranking für diesen Begriff in den Suchergebnissen kämen. So kann Markenbekanntheit Suchergebnisse indirekt beeinflussen.

Denselben Prozess können aber auch Sie über Social Media in Gang setzen – auf jeder Plattform, unabhängig von Marken Bekanntheit. Das könnte zum Beispiel so ablaufen:

1. Sie entwickeln ein super hilfreiches Video (ein Bild oder auch eine Infografik)
2. Leute sehen dieses Video (dieses Bild oder diese Infografik) und denken sich “Wow, coole Sache, die muss ich meinen Freunden zeigen”
3. Leute teilen dieses Video (dieses Bild oder diese Infografik) mit ihren Freunden
4. Ihre Freunde finden dieses Video (dieses Bild oder diese Infografik) auch cool und teilen ebenfalls.
5. Dieses Video (dieses Bild oder diese Infografik) wird so häufig geteilt, dass es auch auf Blogs besprochen und in Foren diskutiert wird…
6. Leute suchen bei Google/YouTube
7. Leute linken dort hin
8. Leute, die über Google Suchergebnis auf diesem Blog landen, sehen sich dort das Video (das Bild oder die Infografik) an und lesen den Beitrag dazu – bleiben länger auf der Seite
9. Google nutzt die Punkte 5-9 für Ranking

Dieses Beispiel zeigt, das Social Media der Ausgangspunkt ist, um Ihren visuellen Inhalt (coole Video, coole Bilder oder coole Infografiken) bei einer Menge von Leute bekannt zu machen. Und selbst wenn Google diese Social Signals nicht direkt für das Ranking heran zieht, indirekt können sie es sehr wohl beeinflussen.

Was bedeutet das für Sie und Ihre visuelles Inhalt Marketing SEO?

Gehen Sie ruhig davon aus, dass Social Signals wie Likes, Freunde, teilen etc. keine direkte Bedeutung in der Google SEO haben (sollte es doch zutreffen, umso besser).

Nehmen Sie SOCIAL einfach als eine weitere Plattform für Ihr Inhalt Marketing!

Sie können Ihren Inhalt überall publizieren, promoten und Ihre Bekanntheit bzw. die Ihrer Produkte steigern und Ihnen mehr von den Dingen bringen, die Ihre SEO beeinflussen – zum Beispiel Backlinks!


Auf diese Seite kamen Besucher auch über folgende Begriffe::

Marketing neu erklaehrt

Was ist Marketing?

Aufmerksamkeit erregen
Interesse wecken
Drang es zu besitzen erzeugen
Aktion – zur Handlung (Kauf etc.) verführen

Die A.I.D.A. Formel + Z

Was ist Z ?

Ein freund hat mir von Kurzen eine kleine Geschichte zur Marketing Erfolgsformel A.I.D.A. erzählt und welche Bewandtnis es mit dem Z hat . Ich möchte sie Ihnen hier wiedergeben :

Es war einmal eine Dogge. Sie lebte an einer roten (nicht grauen) Straße in einer gemütlichen, kleinen Hundehütte mit einem blauen Dach. Sie bekam täglich eine Mahlzeit und verbrachte die meiste Zeit spielend mit ihrem roten Gummiball. Allerdings – dieses langweilige Trockenfutter war jedes Mal nur ein blasses Erlebnis, sie war daher ständig auf der Suche nach Aufregenderem.

Aufmerksamkeit: Mit den 100 Millionen Geruchsempfänger in ihrer Nase schnüffelte sie sich den Straßen entlang, durch Parks und Wiesen. Meist fand sie nur Gras und Sträucher. Manchmal vielleicht ein zusammen geknülltes Papier oder eine zerdrückte Cola Dose. Nicht gerade das, was ihren Magen zum Jubeln hätte bringen können. Aber dann, eines Tages, da erblickte Sie plötzlich etwas, weiter unten am Ende der gelben (nicht grauen) Straße.

Interesse: Dort lag etwas wirklich sehr Interessantes auf einem blauen Teller. Sie hob Ihre Nase prüfend in die Höhe und fing einen ersten, quälenden Dufthauch ein … konnte das wirklich wahr sein … das roch ja nach … FLEISCH!

Drang: Tatsächlich. Das roch nicht nur nach Fleisch, das sah auch so aus. Rot und saftig! Kein weggeworfenes Packpapier, sondern richtiges Fleisch. Oh Gott, war das eine Erregung! „Wenn das wirklich Fleisch wäre! Ich wollte doch immer schon Fleisch!“ dachte die Dogge sehnsüchtig und sprang voll Erwartung in weiten Sätzen los. In Richtung des blauen Tellers weiter unten auf der gelben (nicht grauen) Straße.

Aktion: Je näher sie dem blauen Teller kam, umso mehr überzeugten ihre Sinne sie, dass dort wirklich ein außergewöhnlich schönes Stück Fleisch liegen musste. Ihre Vorfreude steigerte sich mit jedem Sprung – bis sie sich endlich auf das Objekt ihrer Begierde stürzen konnte.

Zufriedenheit: Der erste Biss übertraf alles, was sie sich je erträumt hatte. Und beim dritten Biss fühlte sie sich so richtig belohnt. Alles vor diesem erhebenden Augenblick – die Überraschung und die Vorfreude – war sicher aufregend gewesen. Aber dieser Augenblick nun war das pure Entzücken. Hier stand eine rundherum glückliche Dogge – hätten Sie gesehen, wie ihr Schwanz wedelte, es wäre Ihnen nicht verborgen geblieben.

Die klassische A.I.D.A Formel ist das, was die meisten Marketing Novizen als Grundgerüst mitbekommen (sollten)… Aufmerksamkeit, Interesse, Drang und Aktion (Abschluss).

Ich habe diese A.I.D.A Formel für mich erweitert und ein Z hinzugefügt – für Zufriedenheit.

Bei Online Geschäften ist Aktion das einzig Reale, erst durch sie bekommt ein Besucher etwas Mess-und Greifbares. Nachhaltigkeit ist daher das Element, über das wir uns Gedanken machen sollten.

Aufmerksamkeit und Nachhaltigkeit.

Nehmen Sie in Ihre A.I.D.A Formel auch die (Kunden) Zufriedenheit mit auf, denn erst damit qualifiziert sich Ihre Marketing für die neue online Welt, in der der Meinungsaustausch auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter etc. immer mehr Einfluss auf Kaufentscheidungen gewinnt!

  • Kommunizieren Sie Ihre Marketing Botschaft mit dem einzigartigen Nutzen Ihres Angebotes für Ihr Publikum laut und deutlich.
  • Stehen Sie dazu.
  • Halten Sie, was Sie versprechen.
  • Liefern Sie mehr, als sich Ihre Kunden erwarten konnten!

Dann – erst dann – werden Ihre Kunden dieses Gefühl der Erleichterung und Zufriedenheit erleben und Sie dafür auch in Zukunft mit Aufmerksamkeit und neuen Aufträgen belohnen.


Ideen für mehr Besucher Ihres Blogs

Ideen für mehr Besucher Ihres Blogs – GRATIS & sofort umsetzbar

Sprechen Sie heute mit Einsteigern über ihre Internetpräsenz, so werden Sie immer wieder hören, dass fehlender Traffic (Blog/Webseite Besucher) ihr größtes Problem ist.

Viele von ihnen haben als Folge von Penguin, Panda etc. einen Großteil der Besucher verloren, die früher über Google Suchergebnisse zu ihren Seiten fanden.

Die Ideen, die wir hier ab jetzt regelmäßig einstellen, sind lauter sofort umsetzbare Tipps zu jeweils einem bestimmten Punkt aus der Praxis, über den auch Sie zusätzlich Traffic zu Ihren Blog Posts generieren können. Obwohl nicht alle dieser Strategien auch sofort wirksam werden, wird es Sie dennoch überraschen, wie schnell viele davon schnell Ergebnisse bringen können.

1. Posten Sie häufiger!

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass 5x wöchentlich einen Beitrag mit Top Inhalt zu veröffentlichen, den Traffic dieses Blogs fast sofort um 19,6% in die Höhe schnellen ließ. Finden Sie heraus, was bei Ihrem Blog die besten Ergebnisse bringt und ziehen das dann konsequent durch!  Blog Traffic ist immer weiter ausbaubar.

2. Latent Semantic Indexing (LSI): Was ist das? Warum sollte es mich interessieren?

LSI – Latent Semantic Indexing  (Thematic Search) ist ein Verfahren, mit dem sich das Konzept (Thema) einer Websites erkennen lässt, ohne dass dieses ausdrücklich formuliert ist. Da Google LSI zur automatischen Analyse und Bewertung auch Ihrer Website/Blog Inhalte einsetzt, kann es nicht schaden, wenn Sie sich dazu nicht nur informieren, sondern es auch umsetzen

Herkömmliche Keyword Recherchen konzentrieren sich darauf, Keywords mit einer hohen Zahl von monatlichen Suchen und wenig Wettbewerbern zu finden. Die weiter Fortgeschrittenen nehmen sich dann auch die long-tail Keywords (Keyword Phrasen) und/oder lokalen Phrasen vor, um auf weniger Konkurrenten zu treffen und schneller zu Top Rankings in den Google Suchergebnissen zu kommen.

Das sind sicher alles gute Strategien, um aber wirklich die noch unberührten ‚Golden Nuggets‘ zu finden, müssen Sie wissen, wie Sie Ihre long-tail LSI Keywords identifizieren.

Der erste, simple Schritt –  greifen Sie auf Ihren natürlichen Wortschatz zum betreffenden Thema zu, finden Sie Synonyme, neue, unterschiedliche, zusammenhang-bezogene Begriffe und bauen sie diese (Ihrem Schreibstil entsprechend) in Ihre Texte ein – das Gerüst Ihrer  Themenpyramide.

LSI ist so etwas wie eine künstliche Intelligenz.

Sie untersucht und wertet nicht nur einen Artikel, sondern die gesamte Seite aus. Google setzt LSI ein, um den gesamten Inhalt Ihrer Seite (Blog) zu scannen und zu bewerten. So kann er die Relevanz der einzelnen Seiten zueinander und  für das Gesamthema Ihrer Seite einschätzen.

Damit wird die Architektur Ihrer Seite zu einer der wichtigsten Aufgaben bei der Planung Ihrer Webpräsenz, denn die Struktur der Einzelseiten und wie diese miteinander verbunden sind, ist eine der wichtigsten (und einfachsten) Optimierungsmaßnahme für Google.

Suchen Sie also nach natürlichen Synonymen, Antonymen, Variationen und anderen verwandten Begriffe, um Ihr Wissen in der Form zu veröffentlichen, die Google schätzt und belohnt.

LSI ist nicht Zukunft, sondern bereits voll im Einsatz

Am einfachsten lässt sich  die Rolle, die ‚Thematic Search‘ an einem Beispiel erklären:

Ich möchte auf eine Topposition in den Google Suchergebnissen für Golfschläger kommen“

das wird heute wohl nur ein frommer Wunsch bleiben, selbst mit einer dafür ‚optimierten‘ Webseite (Golfschläger im Titel, Text, Links etc.)

Dieser LSI Prozess wurde ja gerade deshalb als intelligente Waffe entwickelt, um dem Optimierungsmissbrauch von Seiten wie diesen, vollgestopft mit Golfschläger, Golfschläger ,Golfschläger, einen Riegel vorzuschieben.

LSI bewertet die Relevanz Ihrer gesamten Seite
für ein bestimmtes Thema…

Auf einer für Golfschläger relevanten Seite wird man daher auch Informationen zu verschiedenen, für dieses Thema relevanten, Begriffen finden,  zum Beispiel Putter, Driver, Tiger Woods, Golfurlaub, Fitting; Markennamen wie Titleist, Callaway etc; aber auch Bandscheibe, Golfarm etc.  –  lauter Begriffe, die einen  Bezug zum Keyword „Golfschläger“ haben.

Für die Planung Ihrer Website bedeutet das, dass Sie (einfach ausgedrückt) in Ihre Blog Beiträge auch andere Begriffe und Phrasen als das Hauptkeyword einbauen.

Natürlich ist Ihr ultimatives Ziel, bei den wichtigen Hauptkeywords Ihrer Nische bzw. Ihres Geschäftes immer bessere Positionen in Google zu erreichen, aber das kann, je nach Thema, ein langfristiger Prozess werden.

Da es aber, wie fast überall, auch bei Golfschlägern viel und starke Konkurrenz gibt, ist es gewinnbringender, nach unterschiedlichen Begriffen (semantischen long-tail Keywords) –  Mikro Nischen – zu suchen, die einen Bezug zu diesem Hauptkeyword haben, ohne dass dieses darin aufscheint..

 

3. Interne Verlinkung Ihrer Blog Inhalte

Nehmen Sie in jeden Beitrag auch Links zu anderen, für dieses Thema relevanten, Posts auf Ihrem Blog auf. Überlegen Sie bereits beim Verfassen eines Beitrages, was von dem, was Sie auf Ihrem Blog veröffentlicht haben, für die Leser des neuen Beitrags interessant sein könnte:

  • eine der wirkungsvollsten online SEO Maßnahmen für Google
  • verlängert die Besuchsdauer (ebenfalls ein Google Ranking Kriterium)
  • bringt höhere  Abschlußquoten und
  • wird in Social Medien (Facebook) verbreitet

4. Stellen Sie „KILLER“statt „FÜLLER“ Beiträge auf Ihr Blog

Unattraktive, nutzlose Blog Posts garantieren, dass Sie tatsächlich völlig ungeniert leben werden – kein Besucher und kein Kunde wird Ihre Ruhe stören.

5. Setzen Sie Ihre Energie und Zeit für Strategien ein, die Ergebnisse bringen!

Sie müssen nicht das tun, was alle anderen auch tun! Bleiben Sie am Ball, sehen Sie sich die neuen Entwicklungen und Trends am sich ständig ändernden Marktplatz Internet an und nutzen Sie neue, erfolgversprechende Ideen und Strategien für Ihr Geschäft. sofort. Vor Ihren Konkurrenten!


Was ist attraktives Online Marketing 2015?

Der Videokurs Future Sale ist das perfekte 5 Wochen-Programm für jeden Unternehmer, der seine Neukundengewinnung über das Internet automatisieren möchte.

 http://www.pfiedlermarketing.biz/ae0l

______________________________________

Ist Ihr Online Marketing attraktiv?  Hat es Anziehungskraft?

Es ist schon erstaunlich, wie viele Geschäfte im Internet als graue Mäuse verkleidet auf „Brautschau“ gehen, langweilig, uninteressant, unattraktiv… Auch Ihres?

Kein Wunder, dass der Erfolg ausbleibt und 98% aller Einsteiger in ein Internet Geschäft und lokalen Geschäft auf der Suche nach Kunden früher oder später frustriert das Handtuch werfen.

Das müsste nicht sein. Jeder von ihnen hat – auf seine Art und Weise – von Natur aus genügend Anziehungskraft mitbekommen, um sein Geschäft selbst in die Hand zu nehmen und zum Erfolg zu führen. Es geht nur darum, das auch zu tun. Jeder kann eine ganze Menge aus sich und aus dem machen, was er weiß oder nicht weiß…  was er kann oder was er gerne können würde…  was er tut und was er gerne tun würde… usw. Das interessiert auch andere Leute… potentielle Kunden.

Hier lernen Sie, im Web attraktiv für Ihr Publikum zu werden!

Attraktives Online Marketing – Marketing mit Anziehungskraft

Was online Marketing so mächtig macht, sind die vielen Möglichkeiten, ein Geschäft praktisch ohne Kaptaleinsatz und laufende Kosten zu starten.

Leider ist aber gerade das der Grund, der viele Leute dazu verführt, selbst nicht aktiv zu werden, sondern sich auf fertige Produkte, Business in a Box, Autoresponder und andere Software Programme, ‚schnell Geld im Internet verdienen‘ Angebote der Marketing ‚Gurus‘ etc. zu verlassen.

Das hat schon in der Internet Steinzeit nicht funktioniert und daran hat sich bis heute nichts geändert.  Sie müssen Ihr Geschäft, egal welches das ist, schon selbst in die Hand nehmen, um Gewinne damit zu erwirtschaften.

Dieses Konzept wird Ihnen dabei helfen,  Schritt für Schritt die Dinge zu tun, die Sie und Ihr Angebot für Ihr Publikum – die Leute, mit denen Sie direkt oder indirekt Geld verdienen möchten – attraktiv machen.

Ein simples, allgemein verständliches System, mit dem jeder Einsteiger oder lokale Geschäftsinhaber sofort starten kann… mag er oder sie noch so grün hinter den Ohren sein.

Worum es hier NICHT geht:

  • Es geht nicht um Ihr Marketing…
  • Es geht auch nicht um Ihr Geschäft oder Ihre Branche…
  • Es geht nicht um Nischen, eBooks oder Google…
  • Es geht nicht ums Internet…
  • Es geht nicht um Emailmarketing

Das sind nur Werkzeuge, Hilfsmittel… jedes mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen. Hier geht es um eine simple Formel, die Sie auf vielen verschiedenen Wegen nutzen können, um das zu verkaufen, was Sie verkaufen möchten:

Haben Sie diesen Prozess  Internet… Marketing… VORverkaufen… Verkaufen verstanden, ist auch Ihnen sonnenklar, wie Sie mit jedem Geschäft gutes Geld verdienen können.

LEHREN VERKAUFT!

Das ist die simple Formel.
Es ist nicht komplizierter.

Das ist es, was alle erfolgreichen eBooks, Kursen, Workshops, Berater, Coaches etc. tun – um nichts anderes geht es in diesem Spiel. Sehen Sie sich im Internet um, wer hat dort Erfolg?

Was sind das für Leute?
Es sind die Anbieter, die anderen zeigen, wie etwas geht!

Ob es darum geht, ein Geschäft aufzubauen, gesünder zu leben oder seine Kreuzschmerzen los zu werden ist … Leute, die nach einer Lösung für ihr Problem suchen, stürmen geradezu die Seiten derjenigen, die glaubwürdig demonstrieren können, dass sie dazu in der Lage sind.

Oder blättern Sie durch Zeitschriften. Welche Anzeigen interessieren Sie? Es sind doch die, die Ihnen nützliche Informationen liefern oder Ihnen zeigen, wie Sie etwas richtig machen.

Ist das Internet für Sie ein großes, mysteriöses Gebäude, in dem Sie bisher immer auf der anderen Seite des Tisches saßen (Sie waren immer der Kontakt anderer Leute, statt dass diese Leute zu Ihren Kontakten wurden), dann lernen Sie jetzt, wie das funktioniert:

Allen erfolgreichen Marketing Systemen ist eines gemeinsam:

In ihrem Kern haben sie – egal wie kompliziert oder marktschreierisch sie auch erscheinen mögen – immer irgendeine lehrreiche/ weiterbildende Botschaft, die sie interssierten Leuten im Tausch gegen Geld oder Kontaktinformation (E-Mail-Adresse) anbieten. Einzig die Verpackung ist unterschiedlich.

Ein Kontakt kommt immer dann zustande, wenn eine Person den Wunsch hat, etwas zu erlernen und auf eine andere Person trifft, die bereit ist, ihr sein Wissen zu diesem Thema weiterzugeben.

Die gute Nachricht: Es kostet nichts, Informationen zu produzieren, sie digital zu verpacken und online weiterzugeben.

Hat ein Interessent Ihre lehr- und hilfreiche Information konsumiert und konnten Sie so sein Vertrauen gewinnen, so wird er auch bei Ihnen kaufen. Früher oder später. Und nicht nur einmal.

Das ist die Power von Vorverkauf!
Aufdringlicher Verkauf im Internet ist OUT.
Lehren ist IN!

Das heißt aber nicht, dass Sie den Leuten nie etwas über Ihre Produkte oder Ihre Geschäftsmöglichkeit erzählen dürften. Es besagt nur, dass Sie sich das Recht zu verkaufen erst verdienen müssen, indem Sie eine Beziehung aufbauen. Tun Sie nichts anderes, als laufend Leute mit Ihren Verkaufsbotschaften zu bedrängen, wirken Sie ärmlich und bedürftig.

Und ärmlich und bedürftig wirkt ausgesprochen unattraktiv. Würden Sie im Privatleben nach einem Partner (Partnerin) Ausschau halten und sich dann die ärmlichste und unattraktivste Person aussuchen, die Ihnen über den Weg läuft? Höchstwahrscheinlich nicht. Sie würden doch  eher nach jemanden suchen, dessen Erscheinung und Auftreten Sie anspricht, der/die ähnliche Interessen und auch die charakterliche Eigenschaften hat, die Sie schätzen.

Im online Business ist das nicht anders. Qualifizierte Leute anzuziehen, die mit Ihnen ins Geschäft kommen möchten, ist in Wahrheit sehr simpel:

Tun Sie nichts, was unattraktiv ist …
Tun Sie attraktive Dinge – helfen Sie Leuten.

Das ist viel einfacher, als Sie es sich jetzt vielleicht vorstellen können – wahrscheinlich viel einfacher all das, was Sie derzeit praktizieren. Es ist das, was jeder macht, der mit einem Internet Geschäft Erfolg hat…

„Es gibt auch im Zeitalter des online Marketings keinen Grund, sich Leuten – in welcher Form auch immer – aufzudrängen und ständigen Mißerfolg zu erdulden”.

Sie werden am Ende dieser Lektüre wissen, wie Sie sofort bis zu 20 Mal mehr Geschäft anziehen… wesentlich weniger arbeiten… und viel mehr Spaß haben können.

Attraktives Marketing ist…
Leuten etwas beizubringen!

Heute ein Blog zu betreiben ist vergleichbar mit einer eigenen Kolumne in einer Tageszeitung oder Zeitschrift – mit dem Unterschied, dass es nichts kostet und Sie sich keinem Chefredakteur unterordnen müssen. Ihre Beiträge sind so kurz oder lang, wie Sie das für richtig halten und nur Sie alleine entscheiden, was Sie wann und wie oft veröffentlichen.

Sie sind heute Mitglied im Club der Social Marketing Seiten, deren Mitglieder sich nicht nur jeden Samstag zum Frühstück treffen, sondern rund um die Uhr, Tag ein Tag aus. Ihr Einflussbereich ist daher auch nicht auf einen mageren Bereich von 20 bis 30 km rund um Ihren Wohnsitz begrenzt. Er ist global und er ist gratis. Und trotzdem müssen Sie für Ihr Business nie Ihr Haus verlassen.

Über Facebook, Google +, Pinterest, Twitter etc. sind mit der riesigen Social Media Welt verbunden und mit YouTube haben Sie Ihre eigene Fernsehstation… jedes eine Plattform zur Massenkommunikation.

Pay per Click Werbung in Google AdWords und Facebook Ad ist vergleichbar mit Werbung in Zeitungen und Zeitschriften.

eBooks – lesen sich wie Bücher, doch ohne deren Kosten für Druck, Lagerhaltung und Distribution.

Es gibt noch tausende andere Seiten, Marketing Methoden und Werkzeuge im Internet, die alle dasselbe Ziel verfolgen: Leute zu einer Box, Verkaufsseite, Landing Page etc. zu führen… an einen Platz, an dem sie Ihnen ihre E-Mail-Adresse geben können.

Damit Sie ihnen noch mehr Informationen geben können.

Eine Liste mit Emailadressen zu sammeln und einen Autoresponder einzusetzen, um mit diesen Leuten in Kontakt bleiben zu können, ist so, als könnten Sie in der realen Welt regelmäßig Aussendungen per Post gratis an Ihre Fans verschicken – der ultimative, wirkungsvollste Weg, um Leuten etwas beizubringen (und damit den Wunsch zu wecken, etwas von Ihnen zu kaufen, ohne dass Sie auch nur ein einziges Verkaufsgespräch selbst führen mussten).

Im Internet ist das kostenlos (oder kostet fast nichts).

Wenn wir also die Prinzipien von „Lehren verkauft“ in eine praktische, in Ihrem Geschäft sofort umsetzbare, Formel umwandeln, so lautet diese:

Ihr Job ist… Info Produzent und Verteiler !

Sie sind der Produzent und Lieferant von Informationen!

Sie sind nicht im Marketing Geschäft, sie sind nicht in der Gesundheits- oder MLM Branche, sie sind nicht im Geschäft mit Dienstleistungen, sie sind nicht in der Reise- und Tourismusbranche, sie sind nicht in der Immobilienbranche, in allen diesen Fällen sind Sie im Geschäft mit Informationen.

Sie lesen häufig über “Inhalt als der König“ im Internet, richtig?

Genau das ist es, was Sie produzieren müssen. Je mehr Sie davon ins Web stellen, desto mehr Kunden und Kontakte werden Sie generieren. Nur sehr wenige Leute haben das wirklich begriffen, obwohl das soooo einfach ist. Den Leuten wertvolle, nützliche Informationen zu schenken, bevor Sie ihnen überhaupt die Möglichkeit geben, etwas bei Ihnen zu bestellen … das öffnet die Schleusen für Wachstum und Gewinn.

Denken Sie einen Moment darüber (und was das für Ihr Unternehmen bedeutet) nach:

Ohne Information verkaufen Sie nichts im Internet!

Inhalte lassen die Welt, so wie wir sie kennen, funktionieren. Es sind die Inhalte, die jede Website, jeden TV-Sender, jeden Zeitschriften- und Zeitungsverlag auf dieser Erde leben und atmen lassen.

Warum?

Weil Konsumenten vom Wert dieser Informationen und nicht von Werbe- und Verkaufsbotschaften angezogen werden.

Kaum jemand kauft Zeitschriften, um dort die Anzeigen zu lesen. Man kauft sie, weil man sich für die Artikel interessiert, die dort veröffentlicht sind. Je mehr Artikel eine Zeitschrift bringt und je besser deren Qualität ist, desto mehr Abonnements wird sie auch verkaufen. Je mehr Abonnements eine Zeitschrift verkauft, umso mehr Leser werden auch die Unternehmen bekommen, die dort gegen Entgelt Anzeigen schalten.

Dasselbe gilt auch für TV. Kein Mensch (außer denen, die damit Geld verdienen) sieht wegen der Werbung in die Glotze. Ein „normaler“ Zuseher sieht sich den Inhalt an und bekommt, während dieser abläuft, zwangsläufig auch die Werbeeinschaltungen serviert (wenn er nicht in den Pausen pinkeln oder sich etwas zu trinken holen geht). Ausnahmen, wie ganz bestimmte Sendungen, z.B. die Verleihung von Preisen (Cannes Rolle) oder die berühmten Infomercials im Rahmen der Super Bowl Übertragung, bestätigen nur diese Regel!

Der Punkt ist:
Inhalt ist der Grund, dass Werbung existieren kann.

Tun Sie nichts, um Ihr Publikum weiter zu bilden und sein Leben zu bereichern, sind Sie wie ein TV-Sender, der rund um die Uhr nur Werbung ausstrahlt. Wer wird da wohl zusehen?

“Inhalt ist der König”… doch so ganz kann man damit doch nicht einverstanden sein. Diese Aussage gibt nämlich nicht annähernd diesen gewaltigen Einfluss wieder, den Sie über Inhalte auf Ihre Interessenten, Kunden, andere Webseiten Betreiber und sogar auf das Internet selbst ausüben können.

Sie kennen sicher die Redensart:

“Wer zahlt, schafft an”

Nun, in einer digitalen Welt, in der die natürlichen physischen Ressourcen nicht mehr zu den wertvollsten Gütern zählen, gilt das nicht mehr. Die Wahrheit ist …

„Wem der Inhalt gehört, der schafft an”

Kontrollieren Sie den Inhalt… und Sie werden für Ihre Kunden wertvoller als die Produkte, die Sie promoten!

Dies ist sie, die viel-gesuchte-wenig-bekannte-Lösung für die massiven Probleme, denen sich heute jeder Internet-Vermarkter im zermürbenden online Konkurrenzkampf stellen muss.

Ihre Kunden müssen einen Bezug zu Ihnen und nicht nur zu Ihren Produkten aufbauen. Verkaufsrepräsentanten gibt es wie Sand am Meer, die bekommen Sie im Dutzend billiger. Aber jemanden zu finden, der darüber hinaus geht und Kunden auch weiterbildet, ist eine seltene Sache. Sind Sie es, der das tut, versetzt Sie das in die glückliche Lage, alles was Sie wollen, zu jeder Zeit promoten zu können. Das gibt Ihnen die finanzielle Sicherheit, die Sie stark macht!

Da Sie die richtigen Inhalte produzieren, bezieht sich die Loyalität Ihrer Kunden auf Ihre Person, sie werden Ihren Empfehlungen folgen…

  • Suchmaschinen (Google) und andere Websites werden Sie lieben und mit einem Strom von gratis Besuchern belohnen, der zu Ihren Seiten fließt.
  • Andere Leute werden Sie dafür bezahlen, dass sie Werbung auf Ihren Seiten veröffentlichen dürfen, wieder andere dafür, dass Sie Ihre Inhalte nutzen dürfen.
  • Sie werden mehr Verkäufe und Partner über Mundpropaganda bekommen, als Sie sich heute vorstellen können.

Beispiel Networkmarketing im Internet

Ein großer Markt mit vielen Einsteigern. Diesen MLMern wird immer erzählt, dass dieses Vertriebsmodell deshalb so erfolgreich ist, weil es auf Mundpropaganda basiert. Aber nur sehr wenige Verkäufer dieser Branche haben jemals wirklich erlebt, wie es ist, wenn sich ihre Botschaft im Web wie ein Lauffeuer verbreitet. Warum?

Weil Mitarbeiter herkömmlicher MLM Unternehmen nicht über Mundpropaganda weiter empfohlen werden, da sie keine eigenen Inhalte haben und keine eigenen Besucher bekommen.

Positionieren Sie sich hingegen mit Ihren Inhalten als online Führungspersönlichkeit, die anderen hilft, sich weiter zu entwickeln, wird die Mundpropaganda Welle Sie ganz nach oben in Ihrer Organisation tragen.

Wenn Sie gute Inhalte produzieren, werden andere Seiten zu Ihnen linken … man wird Sie weiter empfehlen, auch wenn Sie nichts dafür bezahlen … andere Seiten und Blogs werden Ihre Inhalt in ihren Newslettern und auf ihren Seiten veröffentlichen … und Sie auch in ihren eigenen Inhalten zitieren.

Erstellen Sie wertvolle Inhalte und Ihr Blog wird zum “Sammelbecken” für Leute, die nach Hilfe suchen (was auf 98% der Suchenden im Internet zutrifft).

Ohne attraktive, eigene Inhalte werden Sie online immer auf der Seite der Verlierer stehen. Das macht keinen Spaß, ist aber die Realität für die meisten Einsteiger in ein Internet Geschäft mit einer Internetpräsenz.

Überlegen Sie sich, ob es nicht an der Zeit ist, dass Sie auf die Seite der Gewinner überwechseln?

Attraktives Marketing… Die Macht der Anziehungskraft

Diese Power macht manche Leute vermögend, während andere auf der Strecke bleiben.

Erfreulich – Einfach – Erfolgreich.

Welches Leben könnten Sie führen, wäre Ihr Geschäft Erfreulich – Einfach – Erfolgreich?

Erkennen Sie, was ein Geschäft, das Erfreulich, Einfach und Erfolgreich läuft, für Sie bedeuten könnte? Ein Ihr Leben verändernder Gedanke.

Sie arbeiten hart, jeden Tag. Wäre es da nicht toll, wenn dann das, was Sie den ganzen Tag tun, auch Erfreulich, Einfach und Erfolgreich wäre? Das kann es sein und das sollte es auch sein.

Und das ist das Ziel dieser Ausführungen.

Sie werden dabei helfen, ein Geschäft aufzubauen, das Erfreulich, Einfach und Erfolgreich ist.

Nun bitte genau drauf achten, denn das ist das Wichtigste, um ein Geschäft aufzubauen, das Erfreulich, Einfach, Erfolgreich ist.

Häufig scheinen Leute, speziell im Internet, Marketing ja für eine Art Zauberpille zu halten, die gewaltige Ergebnisse mit geringem Aufwand zu produzieren vermag. Nur leider gibt es die nicht.

Dafür gibt es aber eine Sache, die lebenswichtig für jeden Internet UnternehmerIn ist, der seine Ziele mit einem Geschäft erreichen möchte, das ERFREULICH, EINFACH und ERFOLGREICH für ihn ist.

  • Das Konzept, das schon vielen Leuten viel Erfolg gebracht hat.
  • Etwas, was Sie willkommen heißen sollten.
  • Das Konzept, dem Sie für den Rest Ihrer Tage folgen sollten.

Dieses einzige, wichtigste Ding, das Sie kennen und beachten müssen, wenn Sie Ihr Geschäft mit zählbarem Erfolg betreiben möchten, ist:

Sie müssen der Meister Ihres eigenen Marketings sein!

  • Ist Ihr Ziel, Kunden in Ihr Geschäft zu bekommen?
  • Ist Erfreulich – Einfach – Erfolgreich Ihr Ziel?
  • Dann ist attraktives Marketing Ihre einzige Option.

Sie müssen vermarkten, sonst bekommen Sie nichts:

  • Kein Geschäft.
  • Kein Wachstum.
  • Keine Kunden.
  • Keinen Gewinn.
  • Keine Freude.
  • Keine Einfachheit.
  • Keinen Erfolg.

Was Ihnen ohne eigenes attraktives online Marketing bleibt, ist harte Arbeit, Frust und eine glanzlose Vorstellung. Tatsache ist, dass es in der heutigen Welt der Kommerzialisierung und Überinformation für einzelne Geschäfte immer schwieriger wird, sich von der Masse abzuheben.

Es ist völlig egal, welche Art von Internet Geschäft Sie betreiben – höchstwahrscheinlich ist so ziemlich alles, was Sie über online Marketing bisher gelernt haben, falsch.

Und doch investieren Unternehmen und Einzelpersonen auch 2015 weiterhin selbstquälerisch ihr Geld und ihre Zeit in zweifelhafte Chancen, unwirksame Verkaufsaktivitäten, nutzlose Suchmaschinenoptimierung usw.

Bei allen guten Absichten und Bemühungen… Sie haben 2015 wenig bis gar keine Aussicht, Ihr Geschäft mit diesen überholten Strategien ins Laufen zu bringen, die man Ihnen als ‚erfolgreiches online Marketing‘ verkauft.

Besser Sie setzen auf simples „Attraktives Online Marketing“.

Die großen Unternehmen glauben zu wissen, wie das funktioniert. Sie haben ja auch genügend Geld, um es zu verbrennen und Personal, das sie dafür einsetzen können. Bei uns kleinen Unternehmern aber herrschen andere Voraussetzungen. Wir mussten uns jeden Cent hart verdienen, egal womit.

Attraktives Online Marketing 2015 ist unsere Schritt für Schritt Anleitung, die uns zu dem eigenen Geschäft führen wird, das Erfreulich – Einfach – Erfolgreich ist – es geht um unsere Anziehungskraft, um Gravitation.

Das Prinzip der Gravitation
Anziehungskraft ist auf unserer Welt im Überfluss vorhanden.
Das Beste daran – sie ist kostenlos.

Es ist eine natürliche Kraft, die existiert, ob wir das möchten oder nicht. Die Fähigkeit, diese Gravitationskräfte wirkungsvoll einzusetzen und ihre Stärke zu nutzen, ist eine mächtige Chance… auch für Sie, um neue Kunden anzuziehen.

Die Grundsätze von Attraktivität

Attraktives Marketing beruht auf dem Prinzip, dass allen Körpern eine Anziehungskraft (Gravitation) inne wohnt, die auf natürliche Weise andere Körper anzieht.

Dieser Analogie folgend, hat auch jedes Geschäft (egal ob gross oder klein) die natürliche Tendenz, Kunden anzuziehen. Größere Unternehmen haben eine stärkere Anziehungskraft, kleine eine geringere. Das Potenzial dieser Kraft wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Aber Attraktiv können beide sein.

______________________________________

Der Videokurs Future Sale ist das perfekte 5 Wochen-Programm für jeden Unternehmer, der seine Neukundengewinnung über das Internet automatisieren möchte.

 http://www.pfiedlermarketing.biz/ae0l

______________________________________


W-Fragen in Marketingtexten

Was macht das W-Fragen Tool?
Einfach gesagt: Es findet interessante Fragestellungen, die Nutzer zu einem Begriff suchen.
Das Spannende daran ist, dass man durch die Beantwortung der relevantesten Fragen sehr einfach sehr gute Texte produzieren kann. Selbst in Bereichen in denen man sich bislang noch nicht so gut ausgekannt hat, stößt einen das Tool quasi auf die Fragen, die den Suchenden am meisten unter den Nägeln brennen. Als Einstieg für die Recherche ist die damit erstellte Liste also ideal.
Für wen ist das W-Fragen Tool geeignet?
Man kann das Tool bei jeder Keyword-Research, bei jeder Content Marketing Kampagne und bei der Erstellung aller Texte nutzen.. Also Jeder, der richtig gute Inhalte erstellen und alle Bedürfnisse und Fragen seiner Besucher zufriedenstellend beantworten will, sollte mit dem W-Fragen Tool vorher abklären, was die Leser wirklich interessiert.
Bei generischeren Begriffen findet das Tool meist hunderte relevante Fragestellungen!
Das Schöne daran ist, dass alle erzeugten Fragen auch tatsächlich bei Google gesucht werden!

Das Spannende daran ist, dass man durch die Beantwortung der relevantesten Fragen sehr einfach, sehr gute Texte produzieren kann. Selbst in Bereichen in denen man sich bislang noch nicht so gut ausgekannt hat, stößt einen das Tool quasi auf die Fragen, die den Suchenden am meisten unter den Nägeln brennen. Als Einstieg für die Recherche oder ein Texter-Briefing ist die damit erstellte Liste also ideal.
Die komplette Frageliste kann mit einem Klick in die Zwischenablage kopiert werden, oder als Excel-Datei gespeichert werden.

Holen Sie sich das W-Fragen Tool


Der größte Fehler im Webdesign

Was ist der größte Fehler im Webdesign?
Zu glauben, dass sich irgendjemand für Sie und Ihre Webseite interessiert! Für eine Webseite, die für die eigenen Bedürfnisse und nicht für die ihrer Besucher entwickelt wurde…
1. Sie sind kein gut aussehendes weibliches Wesen, das Nacktfotos von sich veröffentlicht.
2. Niemand profitiert davon…
Das heißt nicht, dass sich Internet User für nichts außer Nacktfotos interessieren, sondern nur, dass Besucher generell den BetreiberIn einer Webseite auch nicht annähernd so interessant finden, wie dieser sich selbst!
Sie sind nicht wichtig für Ihre Besucher. Das ist nicht persönlich. Das ist Business.
1. Der einzige Grund, warum Ihre Webseite exisiert ist, meine Probleme zu lösen.
2. Welches meiner Probleme löst Ihre Website?
Sie und Ihre Seite sind uninteressant!
Tatsache ist, dass für einen Besucher nur zählt, welche Lösung ihm die Webseite Seite für sein Problem anbietet. Nur das. Jetzt.
Die meisten Google User suchen nach einer Lösung für eines dieser vier Probleme:
1. Ich brauche eine bestimmte Information
2. Ich möchte etwas kaufen
3. Ich möchte unterhalten werden
4. Ich möchte einer bestimmen Gruppe (Community) angehören.
Marketing für Hundefutter, wie in diesem Beispiel, ist eine recht spezielle Form von Marketing: Kunde ist zwar der Hundehalter, doch Konsument ist der Hund.
Warum sich also nicht direkt an den Konsumenten wenden?
Hier einige Beispiele von Kampagnen, die sich genau das zum Ziel gesetzt haben…zum Beispiel:
Nestlé Purina’s Beneful Hundefutter – TV Werbung, unterlegt mit einem speziellem Ton – vergleichbar dem einer Hundepfeife, nur für Hunde zu hören … sehen Sie selbst, wie ein Hund darauf reagiert:
Diesselbe Idee hatte Bonzo in Holland bereits 2001 für sein Hundefutter – Plakate mit einen Ultraschall Ton, den Hunde, aber nicht Menschen, hören konnten. Schlagzeile: „Bell wenn du Bonzo magst!“
Sound zieht Hunde an, Geruch noch mehr. Der Hundefutter Hersteller Wagg Foods startet 2010 in England diese Kampagne mit einem Geruchstoff, der Hunde “wild” machen sollte (vielleicht aber auch frustrierte, weil es dann nichts zu fressen gab):
“Check in! Snack out!” Hier gibt es endlich etwas zu fressen – eine Plakatwand, aus der Hundefutter kommt:
Amigo Planet – Hunde fahren auf den Geruch von Fressen ab, noch mehr aber auf den von Urin. Während der Hund an dem Plakat mit dieser Duftnote schnüffelte, sah sich sein Halter zwangsläufig die Werbung an.

Nun noch etwas zu Katzen – ein TV Spot zur Promotion des ‚Holiday Hotel for Cats’ in Los Angeles, dessen Besitzerin die Katzensprache spricht (hoffentlich nicht nur gg):
Das sind Beispiele von Kampagnen, die aufmerksam und neugierig machen:
Marketing ist ein Wettstreit um die Aufmerksamkeit von Leuten.
Im Marketing geht es nicht um Sie, um Ihr Produkt und all die übrigen Dinge, die Sie sind oder haben. Es geht immer nur um die Leute. Gute Marketingleute wissen das und passen ihr Marketing an das sich ständig ändernde Umfeld an – ohne dabei das aus dem Auge zu verlieren, was nötig ist, um die Aufmerksamkeit der Leute zu gewinnen!
Ein anderes Beispiel aus dem Bereich Tierfütterung: Milchkuhfütterung:
Hier stehen ganz klar die Milchbauern, ihre Probleme und deren Lösung im Mittelpunkt:
1. Einführung/Problembeschreibung
2. Hauptteil, übersichtlich gegliedert mit den Problemlösungen
3. Zusammenfassung; gratis eBook.
4. Links zu Beiträgen, die verwandte Themen behandeln.
5. Video
Eine moderne Seite mit relevanten, nützlichen Informationen für ein bestimmtes Publikum, das exakt das bekommt, wonach es sucht… diese
Gut für diese User, gut für Google.


Mit mehr Autorität zu Google Top Platzierungen!

_________

17 Traffic-Ströme     http://www.pfiedlermarketing.biz/0npj

__________

Wird Ihre Seite 2015 die Autorität in Ihrer Nische/an Ihrem Standort, nach der Google sucht, um sie in seinen Sucherergebnissen bevorzugt zu platzieren?

Nutzen Sie die beste Quelle für Ihre Inhalte, um Ihr Blog zu der Autorität in Ihrer Nische zu machen, zu der man geht, sobald man ein Problem oder eine Frage hat.

Je mehr Leute Sie kennen, schätzen und Ihnen vertrauen, desto mehr Geld werden Sie mit Ihrem Internet Geschäft verdienen. Diese Strategie ist einfach und doch gewaltig. Und sie funktioniert:

• Autorität aufbauen…
• Leute, die Ihre Seiten gerne immer wieder besuchen…
• Immer die richtigen Antworten haben…

Haben Sie sich gefragt, wie Leute wie das online bewerkstelligen? Es gibt ein simples Rezept – sie nutzen Google. Nicht die niedliche, putzige ‚Googlie‘ Suche der online Marketing Lehrbuben/mädchen; sie setzen die Techniken der Fortgeschrittenen ein, die kaum jemand nutzt. Damit finden auch Sie sofort die Antworten, die andere Leute alleine nie finden würden.

Das ist einfach. Wirklich einfach, sobald Sie wissen wie es geht!

Google. Wir alle kennen ihn, und wir alle lieben ihn. Ehrlich!

Immer, wenn Sie eine Frage zu etwas haben, gehen Sie zu Google, tippen dort Ihre Frage ein und sehen sich auf den Seiten mit Suchergebnissen um, die Ihnen Google anzeigt, richtig?

Aber…

Was ist, wenn Sie Ihre Suche verfeinern möchten? Zum Beispiel nach Grillrezepten suchen, aber nur als PDFs oder PowerPoint? Oder nach einer Anleitung, wie Sie einen Virus von Ihrem Computer entfernen, doch nur Resultate von einer bestimmten Seite angezeigt bekommen möchten. Oder die Adressen von chinesischen Restaurants in einem bestimmten Bezirk einer Stadt, die Beginn Zeiten eines bestimmten Kinos usw.?

Und das ist nur eine kleine Auswahl aus dem, was Google alles für Sie tun kann – und darin liegt auch Ihre Chance!

Wussten Sie, dass Sie Google’s Suchtechniken für Fortgeschrittene dazu einsetzen können, um sich als DER/DIE Clevere unter Ihren Kollegen und Konkurrenten im Web zu präsentieren?

Das ist einfach. Keine Hexerei.
Und das Beste dabei…

Tatsache ist, dass es in der menschlichen Natur liegt, immer nach dem einfachsten Weg zu suchen! Sind Sie der/diejenige, der immer vor allen anderen die richtigen Antworten bereit hat, werden die Leute Ihnen folgen; zu Ihnen kommen, sobald sie eine Frage oder ein Problem haben:

  • Leute aus Ihrem Zielpublikum werden Sie als Experten und Führungsperson ansehen, da Sie mehr wissen als sie… und
  • Ihr Ansehen, Ihre Autorität wird zu steigen beginnen.

Klingt gut?
Ist es auch.
Also starten wir.

Bessere Suchergebnisse mit Google Suche

Ist Ihnen bewusst, dass Sie diese Suchmöglichkeiten griffbereit und kostenlos vor Ihnen liegen? Dass Google eine ganze Latte von praktischen Hilfen für Sie bereithält, um bessere und präzisere Suchergebnisse zu erzielen? Die wenigsten Google User kennen sie – für Sie als online Marketer sollten sie zu Ihrem Handwerkszeug gehören. Vor allem für SEO, der Suchmaschinen Optimierung.

Die Basis Google Suchoperatoren

Darunter sind jene Operatoren zu verstehen, bei denen bestimmte Zeichen um das gesuchten Keywords bzw. die Keyword Phrase „herum gelegt“ werden:

+ Für eine gezieltere Suche nach mehrere Begriffe verbinden Sie diese mittels + Zeichen, z.B. Blog+Kommentare

– Suchbegriffe mittels – Zeichen ausschließen z.B. Webseiten-Kommentare

| Mit diesem Pipe Symbol trennen Sie Begriffe (entweder das eine oder das andere), z.B. Reis + Soße | Nudeln

“….“ Damit suchen Sie die exakte Phrase z.B. ”Angela Merkel”. Ihr zweiter Vorname Dorothea würde hier nicht angezeigt.

~ Das unendlich Symbol dient zur Suche nach ähnlichen Begriffen oder Synonymen z.B. “~einkaufen”

* Stern (auch Wildcard Suche) setzen Sie ein, um nicht bekannte Begriffe zu ersetzen z.B. “Reis mit *”. Eine ”von – bis” Suche kennzeichnen Sie mit zwei Punkten … z.B. “Pullover € 100..200″

Die erweiterten Suchoperatoren der Google Suche.

Damit können Sie bei Google Ihre Suchergebnisse einschränken und dadurch gezielter nach Schlagwörtern suchen.

  1. Rufen Sie die Startseite von Google auf.
  2. Klicken Sie unten rechts auf den Eintrag “Einstellungen” und dann auf “Erweiterte Suche”, es öffnet sich ein Fenster.
  3. In die einzelnen Suchfelder geben Sie die Begriffe ein, nach denen Sie suchen. Kurze Erklärungen zur Suche finden Sie jeweils rechts neben dem Suchfeld.
  4. Bei “Begriffe erscheinen” stellen Sie ein, wo das gesuchte Wort stehen soll (Im Titel, Link oder URL).
  5. Um die erweiterte Suche zu starten, klicken Sie unten auf den Button “Erweiterte Suche”.

allinanchor

Stellen Sie einem Suchbegriffen den allinanchor: voran, so zeigt Google in den Suchergebnissen nur jene Seiten mit Backlinks, die alle gesuchten Keywords im Link Text enthalten.

Beispiel: Mit “allinanchor: top torschützen fußball wm 2014” zeigt Google nur Seiten mit Backlinks an, deren Ankertext die Begriffe top torschützen fußball wm 2014 enthält.

allintext

Google zeigt in den Suchergebnissen nur Seiten, auf denen alle angegebenen Keywords im Text vorkommen (Seitentitel, URL etc. werden nicht berücksichtigt).

Beispiel: “allintext: Fussball WM 2014 Brasilien Deutschland Sieger” bringt nur Seiten in den Suchergebnisse, die diese mit den Begriffen Fussball WM 2014 Brasilien Deutschland Sieger enthalten.

“allintitle”:

allintitle: zeigt Seiten, in deren Titel sich alle Begriffe, die nach allintitle: angegeben werden, befinden. Der Titel einer Seite steht in der Regel im Fenstertitel des Browsers vor dem Browsernamen angezeigt. Außerdem ist er in den Suchergebnissen der Link Text jedes Ergebnisses. Bei der Bildersuche werden mit allintitle: Bilder angezeigt, in deren Dateinamen sich die angegebenen Begriffe befinden, bei Google News muss der Artikel-Titel diese Begriffe enthalten um angezeigt zu werden.

“allinurl”:

Der Operator allinurl: begrenzt Suchergebnisse auf Seiten, in deren URL alle angegebenen Keywords vorkommen. In News findet Google so auch Artikel, die diese Wörter in ihrem Titel tragen.

“author”:

Dieser Operator existiert in Google Groups. Als Parameter kann ein Teil eines Namens, ein kompletter Name oder eine Emailadresse angegeben werden. Google Groups findet so Newsgroup-Artikel, die von diesem Autor geschrieben wurden.

Beispiel: “Menschen author:max author:mustermann” findet Artikel von Max Mustermann, die das Wort “Menschen” enthalten.

Google sucht exakt den angegebenen Begriff. Der Name kann auch in Anführungszeichen komplett angeführt werden (author:”max mustermann”), dann wird allerdings “mustermann, max” nicht gefunden.

“cache”:

cache:URL zeigt Googles Cache-Version der angegebenen Webseite an. Beispiel: “cache:www.fussball.de ” zeigt nicht die aktuelle Version von fussball.de an, sondern eine ältere Version aus dem Google-Cache. Fügt man der Suchanfrage nach dem Operator zusätzliche Begriffe zu, markiert Google diese in der Cache-Version. Der Cache ist eine Art Zwischenspeicher, in dem Webseiten gespeichert werden, die von Google indexiert wurden. Diese Funktion kann praktisch sein, wenn die aktuelle Version der Seite gerade nicht verfügbar ist.

“define”:

Benutzt man diesen Suchoperator, zeigt Google Definitionen aus verschiedenen Quellen (inklusive Links zu den Quellen) an. Beispiel: “define:webseite” zeigt diverse Definitionen von “Webseite” an.

“filetype”:

Mit diesem Operator lassen sich Ergebnisse auf bestimmte Formate begrenzen. Beispiel: “ballack leverkusen kroos deutschland filetype:pdf” findet PDF-Dateien, in denen diese Suchbegriffe vorkommen. Mit dem Operator | können auch mehrere Formate zugelassen werden: “messi unglaublich ronaldo filetype:pdf | filetype:doc” findet Dateien in den Formaten PDF und DOC, in denen die Suchwörter vorkommen.

“group”:

Der group:-Operator begrenzt Suchergebnisse in Google Groups (http://groups.google.com/) auf Artikel aus betimmten Gruppen oder deren Untergruppen. Beispiel: “live group:misc.kids.moderated” zeigt Artikel aus der Gruppe “misc.kids.moderated”, die das Wort “live” enthalten.

“inanchor”:

Dieser Operator liefert Seiten, die mit einem Text verlinkt sind, in dem das gesuchte Wort vorkommt. Beispiel: “schwimmbad inanchor:sauber” findet Seiten, die das Wort “schwimmbad” enthalten und auf denen die Links, die auf diese Seiten verweisen, das Wort “sauber” beinhalten.

“info”:

Mit info:URL lassen sich Informationen zu der angegebenen Seite anzeigen. Beispiel: info:michael-ballack.com zeigt Infos über diese Webseite.

“intext”:

Eine Suchabfrage nach intext:Laufen findet Dokumente, in deren Text “Laufen” vorkommt. intext: vor jedes Wort zu setzen hat den gleichen Effekt, wie allintext:.

“intitle”:

Zum Beispiel findet “michael ballack intitle:impressum” nur Dokumente, in denen “michael ballack” irgendwo und “impressum” im Titel vorkommt. Vor jedes Suchwort intitle: zu schreiben hat den gleichen Effekt wie allintitle:.

“inurl”:

inurl:Trinken findet Dokumente, in deren URL Trinken vorkommt. Zum Beispiel findet “inurl:erfolge site:dieter-bohlen.net” nur Dokumente, die in der Rubrik “Erfolge” abgelegt sind und deren Adresse deshalb so aufgebaut ist: http://dieter-bohlen.net/erfolge/ Vor jedes Suchwort inurl: zu schreiben hat den gleichen Effekt wie allinurl:.

“link”:

link:URL findet Dokumente, die auf den angegebenen URL verlinken. Interessant ist das vor allem für Webmaster, die sich fragen “Wer verlinkt mich?”. Beispiel: “link:dieter-bohlen.net“. link: kann nicht mit anderen Suchbegriffen kombiniert werden, es können aber andere Operatoren benutzt werden um etwa bestimmte Seiten auszuschließen (-site:).

“location”:

location: zeigt bei Google News nur Nachrichten vom angegeben Ort an. Beispiel: “fussball location:germany“.

“movie”:

movie: zeigt das Kinoprogramm in der angegebenen Stadt an, bzw. wann und in welchem Kino in der angegebenen Stadt der angegebene Film läuft. Beispiel: “movie:”Captain America” berlin“.

“related”:

Mit related:URL kann man sich Seiten anzeigen lassen, die einer vorgegebenen Seite ähnlich sind, Beispiel: “related:www.lionelmessi.com“. Diese Funktion ist auch über den “Ähnliche Seiten”-Link in den Suchergebnissen verfügbar.

“site”:

site: zeigt alle Seiten einer Domain im Google Index an. Zudem ist es mit site: möglich, Ergebnisse auf Dokumente der Domain oder der Site zu beschränken, die man angegeben hat. Beispiel: “goal site:www.lionelmessi.com“.

“source”:

Ergebnisse bei Google News . Beispiel: “Tor source:sport1” zeigt nur Nachrichten des Sport1 Newstickers, in denen das Wort “Tor” vorkommt.

“weather”:

Der Suchbegriff weather:Ort zeigt Wetterinformationen an, wenn der Ort von Google erkannt wird, z.B. “weather:wien“.

Achten Sie bei der Anwendung dieser erweiterten Suchoperatoren darauf, dass dass die Keywords ohne Leerzeichen immer direkt hinter dem Doppelpunkt des jeweiligen Operators stehen.

 17 Traffic-Ströme     http://www.pfiedlermarketing.biz/0npj


Für Newsletter anmelden:

Einfacher Listenaufbau

Einfacher Listenaufbau - leicht gemacht:
http://www.pfiedlermarketing.biz/einfacher-listenaufbau/

Interessantes von Partnern